Das neue Jahr bringt neue Netzwerke: Veigel schließt sich dem Maschinenraum an

13. Januar 2022:

„Die nächsten 10 Jahre werden unsere Gesellschaft und unser Arbeitsleben sehr stark verändern. Wir bei Veigel GmbH + Co. KG befassen uns daher sehr intensiv mit der Zukunft nach 2030.
Mit der Mitgliedschaft im Netzwerk Maschinenraum möchten wir von den anderen Mitgliedern lernen und unsere Erfahrungen teilen.
Wir freuen uns unglaublich auf die kommende Zeit und die Eindrücke welche hieraus entstehen werden.“

Jann Hendrik Swyter, CEO Veigel Automotive

Unten die offizielle Pressemitteilung des Maschinenraums vom 13.01.2022:

Berlin / Öhringen

Veigel (https://veigel-automotive.de/), der europaweit führende Hersteller von Doppelbedienungen für Fahrschulwagen und behindertengerechte PKW-Ausstattungen, wird Teil des Maschinenraums.

Die Allianz aus rund 40 Mittelständlern sowie Hochschulpartnern und anderen Innovatoren arbeitet gemeinsam an der digitalen Transformation des deutschen Mittelstands. Veigel will den Austausch mit anderen Mitgliedern des Maschinenraums nutzen, um sich über den Umgang mit Herausforderungen in Sachen Digitalisierung, Innovation Management sowie neuer Geschäftsmodelle auszutauschen.

Wilhelm Veigel gründete das Unternehmen 1920 als Kfz-Werkstatt und arbeitete später nebenberuflich als Fahrlehrer – fünf Jahre später entwickelte er für den Eigenbedarf eine Doppelbedienung für Fahrschulwagen. Diese Erfindung gilt als die Geburtsstunde des Unternehmens, das heute rund 100 Mitarbeitende bei Veigel Automotive im Süden Deutschlands, Veigel UK und Veigel North America in Detroit beschäftigt. 

Autonomes Fahren als Herausforderung und Chance zugleich

„Mit unserer Arbeit verhelfen wir Menschen zu Mobilität und letztendlich einem selbstbestimmten Leben. Das Thema autonomes Fahren wird in diesem Kontext viele Veränderungen mit sich bringen. Einerseits ist es eine Chance, Mobilität für wirklich alle zu erreichen. Andererseits bedeutet es für uns, dass einige unserer technischen Lösungen wie Lenkhilfen und Pedale mittelfristig ausgedient haben könnten. Unser Geschäftsmodell befindet sich entsprechend im Wandel und wir sehen es als echte Chance, uns neu zu erfinden. Dabei setzen wir auf den Austausch im Maschinenraum, wo wir sowohl unser Wissen mit anderen teilen möchten, als auch von den Herausforderungen anderer lernen wollen“, so Geschäftsführer Jann Hendrik Swyter.

„Veigel hat erkannt, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, sich für Kooperation und den Austausch mit Gleichgesinnten zu öffnen. Und dass die kommenden Herausforderungen gemeinsam nachhaltiger gelöst werden können. Mit dem Maschinenraum bieten wir das ideale Umfeld, um Allianzen für die Zukunft zu schmieden“, sagt Tobias Rappers, Geschäftsführer des Maschinenraums.

Über den Maschinenraum:

Der Maschinenraum, ein geteiltes Innovations-Ökosystem vom Mittelstand für den Mittelstand, vereint deutsche Mittelstands- und Familienunternehmen, um die Zukunft mutig zu gestalten. Bereits rund 40 Familienunternehmen – darunter Viessmann, Fiege Logistik, Dussmann Service und die Paracelsus Kliniken – haben sich dem Maschinenraum angeschlossen, um gemeinsam die digitale und nachhaltige Transformation des Mittelstands voranzutreiben.

Über Veigel:

Die Veigel GmbH + Co. KG ist Europas führender Hersteller von Doppelbedienungen für Fahrschulwagen und behindertengerechten PKW-Ausstattungen. Beschäftigt sind heute rund 100 Mitarbeitende bei Veigel Automotive im Süden Deutschlands, Veigel UK und Veigel North America in Detroit. Das Unternehmen mit fast 100-jähriger Tradition steht für hohe Qualität in Service und Leistung. Mit ihrer Arbeit verhilft Veigel Menschen zu Mobilität und letztendlich einem autonomen und selbstbestimmten Leben. Die Produkte und Leistungen des Unternehmens werden immer weiterentwickelt, um dort neue Möglichkeiten zu entdecken, wo andere nur Grenzen sehen.

https://www.maschinenraum.io/de


Themen:

Zurück zur Übersicht